Wichtiger Hinweis in eigener Sache: Einschränkung des Geschäftsbetriebs aufgrund des Corona-Virus

Wie die gesamte Wirtschaft sind auch wir als Rheinischer Landwirtschafts-Verlag GmbH von dem neuartigen Corona-Virus betroffen. Dies führt zu Einschränkungen des üblichen Geschäftsablauf und betrifft auch die Zusammenarbeit mit Ihnen.

Maßstab für unser Handeln und unsere Empfehlungen sind die Feststellungen des Robert-Koch-Instituts. Diese Empfehlungen setzen wir um, aus Fürsorge gegenüber unseren Mitarbeitern und auch gegenüber Ihnen als unseren geschätzten Kunden. Weiterhin sind wir gehalten, die Anordnungen der Behörden umzusetzen.

Unser Ziel ist es, den Geschäftsbetrieb aufrecht zu erhalten. Auf folgende Einschränkungen möchten wir Sie jedoch hinweisen:

Wir haben unsere Mitarbeiter angewiesen, alle Termine außerhalb des Hauses abzusagen, soweit dem nicht zwingende Dringlichkeitsgründe entgegenstehen.

Unsere Mitarbeiter werden vermehrt teilweise oder vollständig von zu Hause arbeiten.

Rufen Sie uns doch an oder schicken Sie uns eine E-Mail, wenn Sie Fragen haben. Wir tragen Sorge dafür, dass sich Ihr zuständiger Mitarbeiter bei Ihnen meldet.

Auch wenn wir das Corona-Virus nicht aufhalten können, so hoffen wir doch zusammen, dass durch die von den Behörden und auch von uns ergriffenen Maßnahmen zumindest beigetragen wird, die Ausbreitung zu verlangsamen.

Dr. Reinhard Pauw
Geschäftsführer Rheinischer Landwirtschafts-Verlag GmbH

 

 

Aktuell

28.09.2020

Kommentar Spargel & Erdbeer Profi Nr. 04/2020 - Nur eine Zwischenpause?

Nahezu nichts hat unsere Branche ähnlich in der für die meisten Betriebe inzwischen abgelaufenen ... [weiter]
23.09.2020

Kommentar LZ Rheinland Nr. 39/2020 - Flächenverbrauch stoppen

Lange haben die rheinischen Bauern gewartet, dass die NRW-Landesregierung das Thema ... [weiter]
22.09.2020

Kommentar Gartenbau Profi Nr. 09/2020 - Alles Schlechte hat auch was Gutes

Die alte Volksweisheit sagt es bereits: Allem Schlechten kann man auch etwas Gutes abgewinnen. ... [weiter]
16.09.2020

Kommentar LZ Rheinland Nr. 38/2020 - ASP: Nur ein weiterer Tropfen

Bis Redaktionsschluss war es nur ein einziges Wildschwein. Doch das hat gereicht, um Behörden und ... [weiter]
09.09.2020

Kommentar LZ Rheinland Nr. 37/2020 - Wie stehen die Chancen?

Der Auftakt ist gemacht. Die Zukunftskommission Landwirtschaft hat zum ersten Mal getagt. Die ... [weiter]
02.09.2020

Kommentar LZ Rheinland Nr. 36/2020 - Geht’s auch ohne frisches Geld?

Extreme Wetterlagen nehmen zu, sagen die Klimaforscher. Damit steigt das Risiko von Ernteausfällen, ... [weiter]

Neuerscheinung

LZ Rheinland Nr. 42/2020

Gartenbau Profi Nr. 10/2020

Spargel & Erdbeerprofi Nr. 04/2020

Rheinlands Reiter+Pferde Nr. 10/2020

All Hentai games https://dtsmusic.top/ Foot Fetish